Quellenangaben

Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiss, ob sie wahr sind.

Leonardo da Vinci

Nicht nur beim Zitieren müssen wir eine korrekte Quellenangabe liefern, sondern auch wenn wir nur dem Sinn nach etwas wiedergeben (Paraphrasieren). Dazu kommen Quellenangabe für verwendete Bilder, Tabellen, Videos, Audio, usw…

Wieso? Aus zwei Gründen:

  1. wir würdigen so die Arbeit der ursprünglichen Autorinnen und Autoren
  2. wir belegen unsere selbst aufgestellten Behauptungen (z.B. im Sinn von: «nicht nur ich bin dieser Meinung, auch andere sehen das so…»

# Zitate

Zitate müssen optisch sichtbar vom restlichen Text abgetrennt werden – normalerweise durch Anführungszeichen, bei längeren Zitaten kann der ganze Block, z.B. durch Einrücken, hervorgehoben werden:

We can only see a short distance ahead, but we can see plenty there that needs to be done.

Alan Turing

Zum Zitat gehört eine Quellenangabe. Nur ein Name – wie oben – reicht für eine korrekte Quellenangabe nicht.

# Buch als Quelle

Bei den Quellenangaben gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Unser Gymer hat im Hinblick auf die Maturaarbeiten die Broschüre «Korrektes Zitieren und Bibliographieren» (opens new window) veröffentlicht. Diese umfasst 20 Seiten!

Gemäss den dortigen Angaben müsste in der Quellenangabe zum obenstehenden Zitat folgendes stehen:

  • Name des Autoren
  • Jahr der Veröffentlichung
  • Titel des Werks
  • Verlag oder Reihe
  • Seitenzahl

Die Quellenangabe würde also wie folgt aussehen:

Rahmen

Alan Turing (1950): Computing Machinery and Intelligence. A Quarterly Review of Psychology and Philosophy, vol. 59. 460.

Erkennst du bereits Probleme? Was ergibt sich wenn wir nicht aus einem Buch, sondern von Wikipedia zitieren?

# Online-Quelle

Wir finden auf Wikipedia im Artikel zu Alan Turing Information zu seiner Kindheit. Daraus paraphrasieren wir den folgenden Absatz:

Rahmen

Turing interessierte sich bereits in der Kindheit für Naturwissenschaften. Im Alter von 16 Jahren stiess er auf die Arbeiten Albert Einsteins.

Im Vergleich zur Buchquelle ergeben sich die folgenden Probleme:

  • Der Autor eines Wikipedia-Artikels – oder allgemein einer Webseite: Ist der mit Namen bekannt? Wenn die Person nicht bekannt ist, nehmen wir halt den Namen der Webseite, also z.B. Wikipedia.
  • Die letzte Aktualisierung ist auch schwierig. Das lassen wir weg.
  • Wie kann diese Webseite gefunden werden? Wir geben den vollständigen Link an!
  • Webseiten können sich ändern – ev. ist der Inhalt nicht mehr verfügbar. Deshalb geben wir das Datum an, an welchem wir die Inhalte von der Webseite übernommen haben.

Bei Online-Quellen müssen also folgende Angaben gemacht werden:

  • Autor oder Institution
  • Titel
  • Link (URL)
  • Datum des Abrufs

Die korrekte Quellenangabe wäre also wie folgt:

Rahmen

Wikipedia: Alan Turing, https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Turing (opens new window), (abgerufen am 16.8.2019)

# Bilder

unbekannt, Wikimedia Commons (opens new window), (abgerufen am 16.8.2019)

Auch wenn wir Bilder verwenden (und andere Medien) dürfen natürlich Quellenangaben nicht fehlen. Bei einem Bild halten wir das folgende fest:

  • Autor/Fotograf
  • Name des Webauftritts
  • Link (URL)
  • Datum des Abrufs

Die korrekte Quellenangabe für das obenstehende Schwarzweiss-Foto lautet:

Rahmen

unbekannt, Wikimedia Commons: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alan_Turing_Aged_16.jpg (opens new window), (abgerufen am 16.8.2019)

Letzte Änderung: 8. März 2021 08:31