E-Mail-Anhänge

# Hintergrund

Viele Dateitypen können ausführbaren Code enthalten. So kann beispielsweise in Word-Dateien Schadcode eingebettet werden, der beim Öffnen der Datei automatisch ausgeführt wird und den PC infiziert.

# Empfohlene Massnahmen

Wichtigste Regel
Vermeiden Sie das unnötige Versenden von Office-Dokumenten. Meist ist nämlich keine Überarbeitung durch den Empfangenden nötig, daher eignet sich das Portable Document Format (PDF) viel besser!

Dateitypen, die problemlos verschickt werden dürfen
PDF-Dateien
Bildformate wie JPG, PNG

Dateitypen, die man vermeiden sollte
Script-Dateien wie JS, CMD, BAT
Programmdateien wie EXE, SCR
DOC- oder DOCM-Dateien
XLS- oder XLXM-Dateien
PPT- oder PPTM-Dateien

# Spezialfall: ZIP-Dateien

ZIP-Dateien an sich sind nicht gefährlich, entscheidend ist der Inhalt!

  • Sind in einer ZIP-Datei nur Bilder oder PDF-Dateien enthalten, ist alles ok.
  • Enthält die ZIP-Datei aber andere Dateitypen (siehe oben), dann sollten diese nicht geöffnet werden.
Letzte Änderung: 3. Mai 2021 15:06